Freizeiten/Zeltlager

Veranstalter:
Christliche Gemeinde Erolzheim e.V.

Termine 2018
sobald die Termine feststehen werden sie hier veröffentlicht

wir bieten folgende Freizeiten an:

Erläuterungen zum Sommerlager (SOLA)

Seit mehr als 20 Jahren veranstalten wir in den Sommerferien Zeltlager für Kinder in verschiedenen Altersgruppen.

Wir haben Zelte und die notwendige Ausrüstung für Sanitäranlagen und Verpflegung. Der Zeltplatz wird von unseren erfahrenen Lagerleitern ausgewählt. Jedes Jahr wird biblisches Thema für das Lager ausgewählt. Ziel ist Gemeinschaft haben, im Wort Gottes lesen und darüber reden. Es werden theoretische und praktische Workshops angeboten.

Beim Jungscharzeltlager erfolgt die Unterbringung in Zelten zu je 5 – 10 Teilnehmern. Jungs und Mädels getrennt.

Für die anderen Freizeiten wird ein Selbstversorgerhaus angemietet.

Erfahrene Küchenteams sorgen für eine gute Verpflegung.

Die Leiter und Mitarbeiter (Jugendliche und Erwachsene) haben zum Teil jahrelange Erfahrung im Umgang mit Kindern und sind durch interne und überregionale Schulungen für diese Arbeit ausgebildet. Bis zu 50 Mitarbeiter sind aktiv dabei.
Rauchen und Alkohol sind tabu.

Unser Freizeitangebot umfasst:

Forschen und Nachdenken über Gott und sein Wort (die Bibel), Aktion, Abenteuer, Gemeinschaft, Relaxen u. v. m.

Fragen und Antworten

1. Was bedeutet SOLA?

SOLA steht für Sommerlager und ist ein Zeltlager der besonderen Art.

Es besteht nicht nur im Campen in der Natur, sondern in dem intensiven Erleben und Beschäftigen mit einem Thema. Engagierte Christen aus verschiedenen freikirchlichen Gemeinden arbeiten zusammen und ermöglichen Kindern und Teens eine spannende Ferienfreizeit.

Einige Themen aus den letzten Jahren:
Römer, Ägypten, Robin Hood, Gallier, Notlandung, Ritter, Indianer, die große Flut.

Durch die Begegnung mit der aktuellen Botschaft der Bibel kommen wir mit den Teilnehmern ins Gespräch über Gott und das eigene Leben.

2. Persönliche Ausrüstung

Mit der Anmeldebestätigung (Mitte Juni) wird eine Packliste zugeschickt.

3. Wann wird der Teilnehmerbetrag bezahlt?

Mit der Anmeldebestätigung wird ein Überweisungsformular mitgeschickt.
Bei Onlineüberweisung geben Sie bitte den Namen des Teilnehmers und die Teilnehmernummer an.

4. Unterbringung auf dem Lagerplatz

In Kleingruppen mit einer Größe von ca. 30 – 40 Kindern.
Pro Zelt sind 5 – 10 Teilnehmer untergebracht.
Die Kleingruppe hat 8 – 12 Mitarbeiter.

Die Zelte haben eine Bodenplane.

Es gibt 3 Mahlzeiten am Tag.
Kostenlose Getränke werden in Kühlbehältern den ganzen Tag zur Verfügung gestellt.
Zusätzlich können einmal am Tag Flaschengetränke, sowie Süßigkeiten am Kiosk gekauft werden.

5. Tagesablauf

Wecken: 8.00 Uhr

Nachtruhe: 21.45 Uhr (für die Kleinen), 22.30 Uhr (für die Großen).

Morgens: Bibelarbeit und freie Zeit (verschiedene Angebote, freiwillig)

Nachmittags: Lagerbauten, Workshops, Geländespiel, Badeausflug, Olympiade etc.

Abends: Lagerabend, Teamabend, Nachtgeländespiel, Fackellauf, Lagerfeuer, Bunter Abend, Nachtwache (freiwillig).

6. Müssen die Teilnehmer an Gott glauben?

Nein. Auch wenn das SOLA eine christliche Freizeit ist, ist der Glaube an Gott nicht Voraussetzung für eine Teilnahme.

7. Was ist bei Krankheit?

Auf dem Lager gibt es ein Erste-Hilfe-Zelt und eine Krankenbetreuerin (Ersthelfer oder Krankenschwester).
Im Zweifelsfall fahren wir sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus und informieren sofort die Eltern, wenn es notwendig ist.

8. Kann man auf dem Lager anrufen?

Es gibt ein Lagerhandy, das im Notfall angerufen werden kann. Viele Kinder wollen gar nicht angerufen werden, für andere wäre es nicht gut, wenn sie angerufen werden (Heimweh). Deshalb nur in absolut dringenden Fällen auf dem Lager anrufen.